Conwide

Geben Sie uns wenige Sekunden. Wir laden die Seite .. .

Klickpedalen (Clickies) Fahrrad, runder Tritt (1)?

Klickepedalen MTB - Rennrad - Fahrrad

Es gibt immer viele Meinungen zu einem Produkt. Daher hört man öfters, dass Klickpedalen (Clickis) beim Fahrradfahren gefährlich sind und sogar schädlich für das Knie sein sollen. Wenn ein starres Klickpedalsystem ohne seitliche Bewegungsfreiheit gefahren wird, dann stimmt die Aussage, da die Beine zu sehr sich einer starren Beinstellung anpassen müssen. Es gibt aber verschiedene Pedal-Klicksysteme mit verschiedenen Funktionen. Wir raten Ihnen daher, alle möglichen Hersteller von Pedal-Klicksystemen sich genauer anzuschauen.

MTB-Schuhplatten von Shimano SPD

Shimano SPD Pedal Moutainbike (MTB) - Klicksystem SPD SM-SH 51, SPD SM-SH 56

Das Pedalsystem SPD von Shimano (Shimano Pedaling Dynamics) wird meist von Mountainbiker gefahren, da gleichzeitig passend dazu Cross-Country-Schuhwerke konzipiert werden. Schimano konzipiert für das Rennrad ein anderes Pedalenystem (SPD-SL). Dieses Rennrad-Pedal-System bietet nach unserer Meinung einige Vorteile, doch leider produzieren Shimano und andere Marken dafür nur Schuhwerke mit profilloser Sohle, was keinen Halt im Stehen oder Gehen bietet.

Quelle Bild: 1

SPD-System: Welches Schuhplatten-System am Mountainbike (MTB-Clickies)?

Shimano SPD Pedal Moutainbike (MTB) - Bewegungsfreiheit und Klickpedalen

Das MTB-Pedalensystem von Shimano hat unterschiedliche SPD-Schuhplatten (Klickies, Cleat) zur Auswahl, die unterschiedliche Bewegungsfreiheiten zum Auslösen bieten. Die allgemeine Ein- und Ausstiegshärte wird durch eine Justierschraube am Pedal verstellt.

Quelle Bild: 2

Schuhplatte SM-SH 51
Shimano SPD- Klicksystem, SM-SH 51 - Fahrrad MTB - Klickpedal, Clickies, Cleat
Quelle Bild: 3
Schuhplatte SM-SH 56
Shimano SPD- Klicksystem, SM-SH 56 - Fahrrad MTB - Klickpedal, Clickies, Cleat
Quelle Bild: 3
Mit den Schimano SM-SH51 Schuhplatten müssen Sie viel Kraft aufwenden, um überhaupt aus dem Pedal auslösen zu können. Dabei ist die Bewegungsrichtung zum Auslösen nur zur Seite beschränkt. Der Fuß muss zum Auslösen aus dem Pedal dabei sehr kräftig zur Seite gedreht werden. Wenn Sie die Ausstiegshärte am Pedal zu leicht einstellen, besteht die Gefahr, dass Sie beim Ziehen des Fahrrads unfreiwillig aus dem Pedal gelöst werden und sich verletzen. Mit den Shimano SM-SH56 Schuhplatten folgt ein Auslösen ohne großen Krafteinsatz zu mehreren Seiten (Mehrfachauslösung). Diese Mehrfachauslösung ist aber mehr ein seitliches Wegkippen des Fußes und das bei gleicher Einstellung der Ausstiegshärte wie für die Schuhplatten SM-SH51. Auch wenn laut Schimano mit viel Kraft nach oben (Ziehen am Pedal) das Auslösen aus dem Pedal ermöglicht werden kann, ist es uns noch nicht gelungen.

Vergleich Unterseite der Schuhplatten SM-SH 51 und SM-SH 56

Shimano SPD- Klicksystem, Rückseite, Unterseite - SM-SH 51, SM-SH 56

Erst, wenn Sie die Rückseite (Unterseite) von Schimano SM-SH51 zu Schimano SM-SH56 vergleichen, erkennen Sie den Unterschied und die automatische Funktionsweise der Mehrfachauslösung. Auch hat das Schuhplatten-System Schimano SM-SH56 etwas mehr seitliche Bewegungsfreiheit (trotz Arretierung des Fußes in der Pedale, hat der Fuß leichte Bewegungsfreiheit zur Seite). Viele Jahre sind wir mit dem Schuhplatten-System von Shimano SM-SH51 gefahren. Nachträglich betrachtet war das keine gute Entscheidung. Denn der Ausstieg aus den Pedalen hat harte Drehbewegungen des Fußes verlangt und wirkte sich damit negativ auf das Knie aus. Zudem müssen Sie mit den Schuhplatten SM-SH51 immer vorausschauend fahren, da das Auslösen schon mal 1-2 Sekunden dauern kann. Bei den Shimano SM-SH56 hingegen erhöht sich die Sicherheit durch die viel leichtere Mehrfachauslösung (Vorteile für das Knie). Damit hat die Mehrfachauslösung mit den Shimano SM-SH56 nach unseren Erfahrungen denselben automatischen und schnellen Auslösemechanismus in kritischen Situationen, wie normale Pedalen. Und falls Sie mit den Schuhplatten-System Shimano SM-SH56 doch mal stürzen sollten, dann wäre Ihnen das mit einem klicklosen Pedalsystem genauso passiert.

Runder Tritt mit Klickpedalen erfolgt leichter?
Trainierung aller Muskelgruppen im Bein

Shimano SPD- Klicksystem, Runder Tritt Ein runder Tritt sollte in der Regel und gerade am Anfang, um den Bewegungsablauf zu üben, nicht mit viel Kraftaufwand geübt werden. Der Vorteil durch den runden Tritt (nur drücken und drücken-ziehen) ist, dass Kraft eingespart werden kann und bei Bergaufpassagen noch Reserven zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wirken Sie damit dem bekannten Fußeinschlafen entgegen, da durch die Drück-Ziehbewegungen auf der eine Beinseite und durch das reine Drücken auf der anderen Beinseite, der mitziehende Fuß im Schuh leicht mitgelenkt wird. Ein runder Tritt erfordert am Anfang Konzentration und gesamte Körperspannung. Wenn Sie beispielsweise beim Treten (Pedalieren) zu sehr mit dem Oberkörper nach links und rechts schwanken, stimmt die Sattelhöhe entweder nicht oder Sie haben sogar körperliche Differenzen (Beinverkürzung, Hüftprobleme, einseitige Muskelverkürzung etc. .. ). Dieser runde Tritt wird aber nicht von allen Fahrrad-Fahrern favorisiert, sodass Sie Ihre eigenen Erfahrungen machen sollten, ob Ihnen dieser Bewegungsablauf beim Treten (runder Tritt) zusagt. Wundern Sie sich beim Üben “runder Tritt” am darauf folgenden Tag nicht über einen leichten Muskelkater und das bereits nach wenigen Fahrrad-Kilometern.
Quelle Bild: 4

Vorteile und Nachteile eines Klickpedalen-Systems

Vorteile Klickpedalen

  • Mehr Standfestigkeit
  • Höherer Krafteinsatz
  • Höhere Sicherheit (kein Abrutschen auf den Pedalen bei Nässe)
  • Übung “runder Tritt” mit den Vorteilen aus dem oberen Absatz
  • Gelenkprobleme und körperliche Abweichungen von der Norm werden duch Schmerzen viel früher wahrgenommen

Nachteile Klickpedalen

  • Das passende System, sowie die Einstellungen zu finden, kann ermüdend sein
  • Bei MTB-Klickpedalen keine Empfehlung für Personen mit extremen Achsabweichungen von der Norm (X- und O-Beine)
  • kann kostenintensiv sein

Wir empfehlen bei Erstanwendung Ihres Klickpedalen-Systems die Mithilfe einer anderen Person, um zu üben und auch die Einstellungen vorzunehmen. Testen Sie das Klickpedal-System mit langsamer Geschwindigkeit auf weichem Untergrund und simulieren Sie dabei Extremsituationen. Beispielsweise im Stehen fahren und das Auslösen aus den Pedalen in Kurven, sowie Bergaufpassagen. Auch sollten die Einstellungen am Pedal (Ein- und Ausstiegshärte), sowie die Schrauben am Schuh in bestimmten Zeitabständen kontrolliert werden.

Mit dem richtigen System sind Klickpedalen genauso gefährlich oder ungefährlich wie normale Pedalensysteme. Klickpedalen erhöhen sogar die Sicherheit aufgrund der Standfestigkeit (Nässe, steile Bergauffahrten ..) und trainiert bei Anwendung “runder Tritt” verschiedene Muskeln (gleichmäßiger Druck durch die Auf- und Abwärtsbewegung / nach oben ziehen und nach unten drücken).
Quellenangaben +

Author: Sebastian Dalipi
Webseite:
1 http://shimano-lifestylegear.com/de/fw/technologies/spd.php
2 http://shimano-lifestylegear.com/de/fw/technologies/sole_technology_offroad.php
3 http://shimano-lifestylegear.com/de/fw/products/accessory/index.php
4 http://shimano-lifestylegear.com/de/fw/technologies/sole_technology_offroad.php
Bild im Header:
Fotograf: http://shimano-lifestylegear.com/de/fw/technologies/sole_technology_offroad.php

Kommentare +
0 Kommentare
Kommentar verfassen

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 Conwide Community-Kontakt-Portal (Dating), Version 2

Mit Ihren Daten anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?

Create Account