Soziale Armut vs. Steuereinnahmen - Conwide – Community-Kontakt-Portal

Die erwartenden Einnahmen, also die Mittelbeschaffung des Staates und die Ausgaben des Staates werden im Haushaltsgesetz → Bundeshaushalt für das nächste Jahr oder auch für zwei Jahre festgeschrieben. Schnell werden Sie erkennen, dass der Überblick beim ausführlichen Bundeshaushaltsplans (PDF-Datei mit ca. 2900 Seiten) trotz Aufstellung aller Posten (Haushaltsklarheit) für den einzelnen Bürger und den meisten Politikern – nicht schwierig, sondern gar unmöglich ist.

Soziale Armut vs. Steuereinnamen (7) - Conwide - Community-Kontakt-Portal

Einnahmen und Ausgaben des Staates auf einen Blick:

Aktueller Bundeshaushalt
(grafisch dargestellt)
Aktueller Bundeshaushalt
(PDF-Datei – zum Download bereit)
Nutzen Sie ggf. die PDF-Datei und andere Infoquellen für den Abgleich der Daten.

http://www.bundeshaushalt-info.de/startseite/#/2013/soll/ausgaben/einzelplan.html

http://www.bundesfinanzministerium.de
/Web/DE/Themen/
Oeffentliche_Finanzen/
Bundeshaushalt/bundeshaushalt.html

Wenige Auszüge aus dem Bundeshaushalt 2013

Bundeshaushalt - Conwide - Community-Kontakt-Portal

Bundeshaushalt - Conwide - Community-Kontakt-Portal

Bundeshaushalt - Conwide - Community-Kontakt-Portal

Bundeshaushalt - Conwide - Community-Kontakt-Portal

 

Ehrenamtliches Projekt
(offener Haushalt)
Internationale Organisationen
(Deutschland)
Offener Haushalt (Ausgaben und Einnahmen von Bund, Ländern und Kommunen). Diese Webseite als auch andere Webseiten versuchen die komplexen Daten des Bundeshaushalt aufzuschlüsseln.

http://offenerhaushalt.de

Außen- und Europolitik mit Anschluss internationale Organisationen

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/GlobaleFragen/Internationale-Organisationen/Nicht-UN-Organisationen-in-DEU.html

http://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40496/internationale-organisationen

Finanzierung des Staates unter anderem über Steuern

Der Staat hat mehrere Wege der Einnahmefinanzierung, die meist an keine spezielle Gegenleistung geknüpft ist. Das Steueraufkommen fließt direkt, entweder bestimmten Gemeinden zu, wie zum Beispiel die Steuereinnahme über die Hundesteuer oder dem gesamten Bund zu (Staat), wie zum Beispiel die Steuereinnahme über die Tabaksteuer. Dennoch zweifeln wir an dieser strikten Trennung, da auch beispielsweise über den Länderfinanzausgleich und anderen Regelungen (z.B. Haushaltskonsolidierung) letztendlich der Überblick verloren geht, für welche Zwecke jene Steuer verwendet wurde. Wenn beispielsweise der Staat die Sozialversicherungsbeiträge für Arbeitnehmer senkt, gleichzeitig aber im selben Zeitraum die Mehrwertsteuer von derzeit 19% auf 22% erhöhen würde bleibt der Effekt derselbe. Der Bürger zahlt so oder so. Wir empfehlen Ihnen daher dringend auf die Trennung der Verwendung von einzelnen Steuern zu verzichten, da die Staats-Regierung auch immer Prioritäten und Gründe finden wird zusätzliches Geld an anderer Stelle zu verschieben – zumindest solange, bis die Politiker die eigenen Reihen nicht optimieren.


Lassen Sie sich nicht von Politikmedien in die Falle locken, wenn über Randgruppen wie Rentnern oder Arbeitslosen und deren Kosten gesprochen wird. Die Probleme liegen im weltwirtschaftlichen Gesamtsystem und werden nicht durch einzelne Steuerkorrekturen gelöst werden.
Direkte Besteuerung Indirekte Besteuerung Gebühren, Beiträge, Kredite (meist direkte konkrekte staatliche Leistungen) Plus die Mehrwehrsteuer (Verbrauchersteuer)
Besteuerung des Arbeitseinkommens (Lohn- und Einkommensteuer), Kfz-Steuer, Erbschaftsteuer .. zum Teil im Preis versteckt .. , z.B.: Mineralösteuer, Tabaksteuer, Schaumweinsteuer (Sekt), Kaffesteuer .. Reisepass beantragen, Hausbau (Anschluss an zentrale Wasserversorgung..), Unternehmen, Selbständige (IHK-Beiträge ..), GEZ-Abgabe (Zwangssteuer) ..

Soziale Armut vs. Steuereinnamen (7) - Conwide - Community-Kontakt-Portal
Quelle Bild: 1

Steuerspirale

Meist wird ein Überblick über das einzelne Steuer-Aufkommen mit der sogenannten Steuer-Spirale abgebildet. Der Einfachheit listen wir die Steuern untereinander auf, die wir versucht haben in der Vollständigkeit korrekt aufzuführen. Schauen Sie sich dabei die Steuerarten genau an.

  • Biersteuer
  • Branntweinsteuer
  • Einkommensteuer
  • Einfuhrumsatzsteuer
  • Erbschaftssteuer
  • Energiesteuer aus Erdgas
  • Energiesteuer aus dem Verbrauch von anderen Heizstoffen
  • Feuerschutzsteuer
  • GEZ-Steuer (TV, Radio, Auto, Internet, Handy)
  • Gewerbesteuerumlage (Gewerbesteuer)
  • Gewerbemäßige Unzucht
    (Steuereinnahmen aus dem milliardenschweren Prostitutionsgewerbe in Deutschland, sogar mit Einzug von Steuerautomaten auf Straßenstrichen / Stadt Bonn) 3
  • Grundsteuer
  • Grunderwerbsteuer
  • Hundesteuer
  • Jagd- und Fischereisteuer
  • Kaffeesteuer
  • Kernbrennstoffsteuer
  • Kfz-Steuer
  • Solidaritätszuschlag zur Lohnsteuer
  • Solidaritätszuschlag zur Einkommesteuer
  • Solidaritätszuschlag zu den nicht veranlagten Steuern vom Ertrag
  • Solidaritätszuschlag zur Körperschaftsteuer
  • Solidaritätszuschlag zur Abgeltungsteuer auf Zins- und Veräußerungserträge
  • Schankerlaubnissteuer
  • Schaumweinsteuer
  • Stromsteuer
  • Tabaksteuer
  • Nicht veranlagte Steuern vom Ertrag (ohne Zinsabschlag)
  • Münzeinnahmen
  • Mineralösteuer
  • Lohnsteuer
  • Luftverkehrsteuer
  • Umsatzsteuer (Verbrauchersteuer, Mehrwertsteuer)
  • Vergnüngungssteuer (Rennwett- und Lotteriesteuer, Kinosteuer..)
  • Veranlagte Einkommensteuer
  • Versicherungssteuer
  • Zinsabschlag
  • Zwischenerzeugsnissteuer

Steuer- und Abgabelast (OECD-Vergleich mit anderen Ländern)

.. “Ein unverheirateter Angestellter ohne Kind und mit durchschnittlichem Verdienst wurde mit 49,3 Prozent belastet. Einzig das Land Belgien hat eine höhere Gesamtsteuerlast auf das Arbeitseinkommen i.H.v. 55,8 %. 2

Soziale Armut vs. Steuereinnamen (7) - Conwide - Community-Kontakt-Portal
Quelle Bild: 2

Quellenangaben +

Author: Sebastian Dalipi
Webseite:
1 http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16558/steuern
2 http://www.oecd.org/berlin/presse/steuern-und-abgaben-2013.htm
3 http://www.sueddeutsche.de/geld/ein-jahr-nach-der-einfuehrung-stadt-bonn-sieht-sexsteuer-positiv-1.1449051
Allgemeine Quellen:
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/FinanzenSteuern/OeffentlicheHaushalte/AusgabenEinnahmen/KassenergebnisOeffentlicherHaushalt2140200133244.pdf?__blob=publicationFile
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/WirtschaftStatistik/FinanzenSteuern/Finanzielleleistungen.pdf?__blob=publicationFile
http://www.bundeshaushalt-info.de/startseite/#/2013/soll/einnahmen/gruppe/600102101.html
http://www.bundeshaushalt-info.de/startseite/#/2013/soll/einnahmen/einzelplan/6001.html
https://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/haushalt_neu
Bild im Header:
Fotograf: Jürgen Laufer, Titel: Reichstag, URL: http://piqs.de/fotos/185272.html, Some rights reserved. CC-Lizenz (BY 2.0)

Kommentare +
0 Kommentare
Kommentar verfassen

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 Conwide Community-Kontakt-Portal (Dating), Version 2

 

Mit Ihren Daten anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?

Create Account