Conwide

Geben Sie uns wenige Sekunden. Wir laden die Seite .. .

Flirten versus Anbaggern

Flirten versus Anbaggern - Conwide - Community-Kontakt-Portal

Im heutigen Alltag werden die Wörter “Flirten mit Anmachen (Anbaggern, Schäkern)” schnell gleichgesetzt. Ein Flirt ist aber eigentlich nur ein zugeneigtes Verhalten ohne weitere Absichten! Alles, was darüber hinaus geht, ist streng genommen “Anbaggern”. Oft besteht die Schwierigkeit darin zu unterscheiden, wann es sich um einen Flirt handelt und wann um eine gezielte Anmache.

Wo fängt Flirten an?

Ein Flirt ist nur eine Andeutung, dass man die andere Person nett (sympathisch, attraktiv, sexy, begehrenswert ..) findet und ähnelt mehr einem kurzen reizvollen Spiel, wo es keine Verlierer gibt. Ein Flirtverhalten im Alltag kann also nur Sympathie signalisieren. Auf der Arbeit kann ein Flirtverhalten dazu genutzt werden, um eventuell der Karriere einen Vorsprung zu verschaffen. Und die Werbung bildet Flirt und sexuelle Botschaften zur Anregung und Beeinflussung des Konsumverhaltens ab.


Ein kurzer Flirt, ob beim Spaziergang, auf der Arbeit, beim Sport oder beim Einkaufen macht “Spaß” und kann durch die ausgeschütteten Glückshormone (Endorphine) die Stimmung anheben. Dabei kann flirten mit gegenseitigem Lächeln oder Augenkontakt (reizvoll) beginnen als auch enden oder beim nächsten Treffen mit einem Kontaktgespräch fortgeführt werden.

Was ist dann Anbaggern?

Beim Anbaggern hingegen kann auch verloren werden, wenn die umwerbende Person nicht zubeißt. Denn beim Anbaggern wird ein gestecktes Ziel angesteuert und kann somit sehr anstrengend sein. Auch haben Personen, die angebaggert werden, Schwierigkeiten die wahre Natur (Persönlichkeit) des anderen zu erfahren, da sich die Person oftmals nur von der besten Seiten zeigen möchte. Die Abgrenzung von einem Flirt zu einem zielgerichteten Anbaggern ist für Frau und Mann nicht immer einfach. Es ist daher ratsam, dass attraktive Personen gepaart mit starker sexueller Ausstrahlung sich ihres “Tuns” bewusst sind. Auch wenn es Männer geben sollte, die in jeder Gestik einer Frau eine sexuelle Annährung interpretieren, sollten Frauen diesbezüglich ihre Reizwirkung auch mal überprüfen.

Welche Reizwirkungen gibt es beim Flirt, beim Anbaggern?

  • Visuelle Schlüsselreize: Busen, Lippen-Spiele, Beine, Haare, Haut, Kleidung, Make-up, Augenbrauen, Lippenstift-Farbe, Körperbewegung, Augenkontakt ..
  • Emotionale Reizwirkung: Aufmerksamkeit, Verständnis, längeres Zuhören, Ehrlichkeit, Fürsorglichkeit, Humor ..
  • Akustische Reizwirkung: Sprache, Ton
  • olfaktorische Reizwirkung: Duft

sowie der körperliche Abstand bei einem Gespräch.


Lassen Sie frühzeitig erkennen, wenn kein Interesse am Anbaggern oder anderen Zielabsichten bestehen, egal welche Offerten der Mann oder die Frau Ihnen macht. Denn besonders manche Männer brauchen klare Signale und Frauen sollten sich diesbezüglich auch deutlicher ausdrücken. Bleiben Sie nach Möglichkeit dabei freundlich und verabschieden Sie sich schnell. Zum Beispiel: “Ich nehme das als Kompliment auf (danke), aber ich möchte das nicht, ich habe kein Interesse .. .” Die Körpersprache sollte dabei dasselbe ausdrücken.
Quellenangaben +

Author: Sebastian Dalipi
Bücher:
Nichtstun, Flirten, Küssen von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Seite 102, ISBN 978-3-7945-2856-1
Flirten von Nina Deißler, ISBN 978-3-89994-164-7
Bild im Header:
Fotograf: martinak15, Titel: 118/365, URL: http://piqs.de/fotos/142002.html, Some rights reserved. CC-Lizenz (BY 2.0)

Kommentare +
0 Kommentare
Kommentar verfassen

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 Conwide Community-Kontakt-Portal (Dating), Version 2

Mit Ihren Daten anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?

Create Account