Verliebtsein oder Bedürfnis aus der Not - Conwide - Community-Kontakt-Portal

Einige denken das Verliebtheit die Vorstufe zu Liebe ist. In diesem kleinen Textabschnitt möchten wir uns kurz mit der Verliebtheit und den Bedürfnissen eines Menschen auseinandersetzen, die befriedigt werden wollen. Denn Bedürfnisse von Menschen sind oft der Antrieb für das Denken und Verhalten und können dabei sehr dynamisch sein. In Bezug auf die Partnerbeziehung bedeutet das, dass wir je nach Entwicklungsschritt oder Lebenssituation andere Bedürfnisse in unterschiedlicher Intensität haben.

Fiktives Beispiel

Eine Frau wollte sich mit einer Geschäftsidee selbständig machen. Motiviert und selbstbewusst machte sich die Frau an die Planung. Dabei wurde Sie in den 1,5 Jahren von einem guten Freund begleitet ohne dabei im körperlichen Kontakt zu dem Freund zu stehen (Sex)Geborgenheit und Verständnis war für die Frau ausreichend. Trotz großer Symphatiepunkte war eine feste gemeinsame Beziehung für die Frau unvorstellbar. Für die Unterstützung des freundschaftlichen Dienstes war die Frau aber sehr dankbar und teilte diese Freude auch in Community-Portalen öffentlich mit.

Monate später, also zu einem späteren Zeitpunkt stellte sich jedoch heraus, dass sich die Selbständigkeit doch nicht verwirklichen konnte. Von nun an ließ die Frau in Forenbeiträgen verlauten, dass sie sehr sauer auf den guten Freund sei, da dieser sie nur hingehalten hatte. Die anderen Mitglieder im Community-Portal konnten dieses boshafte Verhalten der Frau überhaupt nicht nachvollziehen. In weiteren Foreneinträgen stellte sich jedoch heraus, dass die Frau jetzt doch eine Beziehung zu dem guten Freund eingehen wolllte. Der aber hatte die Abweisungen der Frau während der Planungszeit der Selbständigkeit nicht wirklich vergessen können.
Somit war der Wunsch nach beruflicher Selbständigkeit vorerst geplatzt und die Frau war “nachvollziehbar” über die Gesamtsituation zutiefst enttäuscht und fühlte sich im Stich gelassen.

Was denken Sie? Wirkliches Verliebtsein oder Verliebtsein aus der Not?

Manche Personen suchen aufgrund von situativen Bedürfnissen, die von einem selbst nicht gerade erfüllt werden können, nach einer Person, die genau jene Bedürfnisse befriedigen kann. Unbewusst oder auch bewusst (zielgerichtet) wird daher “im Außen” gesucht. Ob Privat oder im Beruf, meist wird nach Höhenpunkten – Bestätigung des eigenen Seins gesucht. Nicht selten kann dabei eine gewisse Liebessehnsucht mit egoistischen Verhaltensweisen entstehen in der Hoffnung, die eigene Lücke (aktuelle Leere) wird geschlossen. Doch die Frage stellt sich dann, ob der “Lückenfüller” was mit “der Liebe” wirklich gemeinsam hat?

Selbstverständlich brauchen wir auch mal eine Person und können es dieser einen Frau / diesem einen Mann direkt mitteilen. Dennoch darf nicht erwartet werden, dass jedes der Wunsch-Bedürfnisse von der möglichen Beziehungsperson erfüllt wird beziehungsweise überhaupt erfüllt werden kann, wenn gleichzeitig die Person sich wie ein Fähnchen im Wind dreht. Um eventuelle Verletzungen abzuwenden, gilt es zu erkennen, wann eine Beziehungsperson nur als ein “Liebes-Lückenfüller” gebraucht wird. Als Liebesbeweis leicht verwechselt werden Sätze wie: “Ich brauche dich, ich kann ohne dich nicht”. Darin steckt, wenn auch unbewusst eine egoistische Absicht. Denn ein “Brauchen” bedeutet auch ein “Gebrauchen/Verbrauchen”, besonders wenn es in einem ungesunden Verhältnis zwischen zwei Personen steht.
Quellenangaben +

Author: Sebastian Dalipi
Bild im Header:
Fotograf: mhmatz, Titel: Mein Liebespaar, Beschreibung: Katzen was sich liebt, URL: http://piqs.de/fotos/87835.html, Some rights reserved. CC-Lizenz (BY 2.0)

Kommentare +
0 Kommentare
Kommentar verfassen

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 Conwide Community-Kontakt-Portal (Dating), Version 2

 

Mit Ihren Daten anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?

Create Account